Copyright (©) 2019
Markus Beyer GmbH - 12Rounds
unless noted otherwise.
All rights reserved.

Hartmann hat weiteren WM-Kampf im Visier

» 12Rounds 18.03.2006


Heidi Hartmann bei ihrem WM-Kampf gegen Borislava Goranova / Foto: Marianne Müller

Die WIBF-Weltmeisterin Heidi Hartmann plant nach ihrem WM-Erfolg gegen die Bulgarin Borislava Goranova bereits die nächste Titelverteidigung. Die 34-Jährige hofft dabei erneut auf ein "Heimspiel". "Am liebsten würde ich im November wieder in Oldenburg boxen", sagte die 34-Jährige am Donnerstag auf einer Pressekonferenz.

Zwar liegen der in Emden geborenen Sportlerin verschiedene Angebote vor, doch vor allem die Zusammenarbeit mit Sauerland-Coach Ulli Wegner bereitet Hartmann sehr viel Freude. "Er weiß genau, wie ich ticke", bestätigte die Jr. Mittelgewichtlerin, die ihren WIBF-Gürtel gerade erst am 4. März in der EWE ARENA in Oldenburg verteidigte.

Neben ihrer Laufbahn als Profiboxerin feilt Hartmann weiterhin an ihrem Sport- und Germanistik-Studium für das Lehramt an Gymnasien. "Da ich zudem auch noch als Vereins-Trainerin tätig bin, wird langfristig geplant. Für die Vorbereitung auf eine Titelverteidigung muss ich etwa acht bis zehn Wochen einkalkulieren", erklärte die Weltmeisterin.

f.b.

«« zurück